StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Kapitel 1: Neue Welt

Die Götter - Hi, Mizu, Kaze und Tsuchi - waren sich einig: Alleine konnten und würden sie die Welt nicht retten. So, wie früher sie die Außerwählten waren, so wählten auch sie Wölfe aus, die die Welt retten könnten. Doch würden sie die Welt wirklich retten? Oder sie diesmal endgültig von der Klippe stoßen?

..Wetter..

Frisch. Kühler Wind. Wenige Wolken.
Tageszeit: Früher morgen.


Die Sonne ist aufgegangen - doch noch ist von ihrer Wärme nicht viel zu spüren. Ein frischer Wind weht und einige Wolken sind am Himmel zu entdecken. Dennoch verspricht es ein heißer Tag zu werden.

..Team..




..Forum eröffnet..

Am 4.08.2011

..Zitat des Weltretters: Tária..

'Es gab für Tária nur zwei Entscheidungen: Ihre oder die falsche … '

..Aufnahmestopp..

Nicht aktiv
Feuer & Erd Wölfe werden gerne gesehen

..Gesuche..

Der Frühling & Der Winter

..Hi - Feuerelement..

Tária ♀


..Mizu - Wasserelement..

Chena ♀
Mael ♂
Tsuki ♀
Kaala ♀
Chihiro ♀
Barid ♂

..Tsuchi - Erdelement..

Cheshire ♂
Daisuke ♂



..Kaze - Windelement..

Rin ♀
Dyami ♂
(Mai ♀)
Nuutaq ♂



5 ♂ / 6 (7) ♀

Teilen | 
 

 Changes

Nach unten 
AutorNachricht
Suluk
Gast



BeitragThema: Changes   Mo Jan 16, 2012 9:43 am





[ Kennst du unsere Geschichte? ]
Es war Winter. Der härteste seit vielen Jahren. Die Menschen glaubten die Schneemassen besiegen zu können, doch als sie ihre Niederlage einsahen, waren ihre Vorräte versiegt und ihre Kräfte verbraucht. Dann verließen sie ihre Stadt, die zwischen dem Gebirge und dem Wald lag. Neben einigen Menschen, die nicht gehen wollten, blieben auch viele Haustiere zurück. Manche versuchten ihren Menschen zu folgen, andere fanden sich nach langer Zeit damit ab nun alleine zu bleiben. Die meisten blieben dennoch in der Stadt in der Hoffnung die Menschen würden zurückkehren.
Doch sie wussten nicht, dass es nichts brachte miteinander zu kämpfen. Ganz gleich ob sie um Nahrung kämpften oder wegen der Rangordnung. Sie hatten noch nicht begriffen wie man in einer solch lebensfeindlichen Umgebung alleine überlebt. Denn um zu überleben muss man nicht der Höchste im Rudel sein, sondern der, der es mit Verstand führt. Nicht immer gewinnt der Stärkere. Manchmal ist es auch der, der sich am besten anpasst.


[ Diese Welt war nicht immer so... ]
Einige Zeit nachdem die Menschen das Gebiet verlassen hatten, begann es im Tal wärmer zu werden. Schließlich war es nach einige Jahren so heiß, dass die an Kälte gewöhnten Tiere das Tal verlassen mussten um wieder in das Gebirge zurück zu kehren. Dort fehlte schnell der Platz und für die jagenden Tiere bald auch die Beute. Sie beschlossen in das Tal zur Jagd zurück zu gehen und bemerkten dabei, dass dieses nicht mehr verlassen war.
Neue Pflanzen und Tiere hatten sich im trockenen, warmen Tal ausgebreitet und dieses für sich eingenommen. Im Gegensatz zum Gebirge gab es im Tal genug Nahrung, aber das Wasser, das im Gebirge in großen Mengen vorhanden war, wurde im Tal weniger. Es wäre einfach gewesen Nahrung und Wasser zu teilen, doch die Tiere aus Gebirge und Tal vertrauten einander nicht.
Als dann ein Feuer das Waldstück am Rand des Tals verbrannte, wollten alle einen Schuldigen finden. Aber keiner wusste wie es geschehen war oder wie. Das Feuer ist noch immer ein Geheimnis, das zu lösen als schwierig gilt.


[ Dennoch blieb alles friedlich... ]
In dieser Zeit bildeten sich sowohl im Gebirge als auch im Tal jeweils zwei Gruppen. Sie waren sich sehr ähnlich, denn in beiden Gebieten gab es eine Gruppe, die sich gegen das andere Gebiet stellte und eine, die nichts gegen die anderen Tiere einzuwenden hatte. Die Tiere des Tals wurden Sandfelle genannt, die aus dem Gebirge Schneepelze. Doch auch die anderen Tier aus den Gebieten werden so genannt, auch wenn sie nicht zu der dortigen Gruppe gehören. Nur die Wanderer nicht. Denn sie sind die Heimatlosen, die Suchenden, die zwischen den Gebieten umherstreifen, auf keiner der beiden Seiten erwünscht. Es gibt verschiedene Gründe weshalb sie zu Wanderern werden, doch die meisten wählen diese Seite, weil sie nicht mit den Gruppen in Verbindung gebracht werden wollen...




Eckdaten

-> Rating: 14
-> Schreibstiel: 3. Person Singular einfache Vergangenheit
-> Charakter: Tiere & Menschen
-> Viele verschiedene Tierarten möglich
-> Unterschiedliche Orte an denen gespielt werden kann
-> Mindestpostlänge: ca. 500 Zeichen

Gründung: 8.01.2012
Rollenspiel: Noch nicht gestartet





Forum | Regeln | Storyline | Steckbriefvorlage | Verbündete




© Changes-rpg


Links:
Code:

Forum: changes-rpg.forumieren.com
Regeln: changes-rpg.forumieren.com/t1-regeln
Storyline: changes-rpg.forumieren.com/t5-storyline#5
Steckbriefvorlage: changes-rpg.forumieren.com/t9-steckbriefvorlage
Verbündete: changes-rpg.forumieren.com/f25-verbundete

Für Antworten haben wir einen Gastaccount:
Name: Fremder
Passwort: SchneeundSand

Suluk von Changes
Nach oben Nach unten
Suluk
Gast



BeitragThema: Re: Changes   Fr Feb 03, 2012 10:33 am

Das Rpg wurde am 2.02.2012 gestartet. Bitte fügt das hinzu wenn ihr unsere Anfrage annehmt.

Suluk
Nach oben Nach unten
Suluk
Gast



BeitragThema: Changes [Schließung]   Di Jan 08, 2013 12:05 am

Hallo,
leider muss ich euch mitteilen, dass wir Changes (zumindest vorübergehend) geschlossen haben.
Ob und wann es wieder eröffnet wird, ist unklar.
Die Vorstellung könnt ihr demnach löschen.
Wir danken für die Zeit, in der ihr unsere Verbündeten wart und wünschen euch weiterhin viel Glück.

Suluk von Changes
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Changes   

Nach oben Nach unten
 
Changes
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Ciclul ::  :: Göttliche Partner :: Göttliche Partner-
Gehe zu:  


Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Einen kostenlosen Blog erstellen