StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Kapitel 1: Neue Welt

Die Götter - Hi, Mizu, Kaze und Tsuchi - waren sich einig: Alleine konnten und würden sie die Welt nicht retten. So, wie früher sie die Außerwählten waren, so wählten auch sie Wölfe aus, die die Welt retten könnten. Doch würden sie die Welt wirklich retten? Oder sie diesmal endgültig von der Klippe stoßen?

..Wetter..

Frisch. Kühler Wind. Wenige Wolken.
Tageszeit: Früher morgen.


Die Sonne ist aufgegangen - doch noch ist von ihrer Wärme nicht viel zu spüren. Ein frischer Wind weht und einige Wolken sind am Himmel zu entdecken. Dennoch verspricht es ein heißer Tag zu werden.

..Team..




..Forum eröffnet..

Am 4.08.2011

..Zitat des Weltretters: Tária..

'Es gab für Tária nur zwei Entscheidungen: Ihre oder die falsche … '

..Aufnahmestopp..

Nicht aktiv
Feuer & Erd Wölfe werden gerne gesehen

..Gesuche..

Der Frühling & Der Winter

..Hi - Feuerelement..

Tária ♀


..Mizu - Wasserelement..

Chena ♀
Mael ♂
Tsuki ♀
Kaala ♀
Chihiro ♀
Barid ♂

..Tsuchi - Erdelement..

Cheshire ♂
Daisuke ♂



..Kaze - Windelement..

Rin ♀
Dyami ♂
(Mai ♀)
Nuutaq ♂



5 ♂ / 6 (7) ♀

Teilen | 
 

 Colorful Imagery

Nach unten 
AutorNachricht
Jaana
Gast



BeitragThema: Colorful Imagery   Fr Nov 04, 2011 10:51 am

Tut uns sehr leid, dass wir uns so viel Zeit mit der Antwort gelassen haben. Aber hier ist nun die Bestätigung. Wir freuen uns auf eine langanhaltende Partnerschaft ^-^





Island ist ein Land voller Mythen. Voller Legenden. So viele Ranken sich um dieses Land. Es ist mysteriös und beherbergt so viele Geheimnisse, denen man niemals ganz auf den Grund gehen können wird. So zum Beispiel diese Villa. Die Villa Monevera. Sie ist gruselig. Alle meiden sie. Niemand betritt sie seit Jahrzehnten. Alle, die sie betreten haben, hat man niemals wieder gesehen. Sie verschwanden einfach. Waren für immer weg. Aber was machen jetzt diese Kinder dort? So viele Kinder sind in dieser Villa. Sie laufen doch alle in ihr Verderben. Ob wir sie wohl wiedersehen werden?
Seit Jahrzehnten sagt man, dass es in der Villa Monevera spukt. Auch heute noch im 21. Jahrhundert.
Niemand traut sich in dieses alte baufällige Gebäude, welches am Ende des 17. Jahrhunderts erbaut wurde. Denken zumindest viele Leute. Nur wenige Menschen wissen oder glauben daran, dass dort Obdachlose und von zu Hause weggelaufenen Kinder ein neues Zuhause gefunden haben. Es gibt auch Leute, die versuchen, diese Kinder aus der Villa zu holen, was vorwiegend Eltern der weggelaufenen Kinder sind. Denn baufällige Gebäude sind nicht gerade ungefährlich.

Die alte Villa steht am Rande der kleinen Stadt Vogar. Dieser Ort liegt an der Nordküste der Reykjanes-Halbinsel. In der Nähe liegt eine Bucht Namens Vogavík, was dazu führte, dass Vogar früher mal ein kleines Fischerdorf war. Des weiteren ist diese kleine Stadt ca. 30km von Reykjavik entfernt, der Hauptstadt Islands.

Viele Kinder, die in der Villa Monevera leben, kommen aus umliegenden Städten. Denn das Anwesen ist berühmt für seine Spukgeschichten. Jeder kennt sie. Kinder, die sich zu Hause nicht wohl fühlen oder die, die erst gar kein zu Hause haben oder in Waisenhäusern leben, wo es ihnen nicht gefällt, versuchen nach Vogar zu gelangen. In diese seltsame Villa. Dort wo Gleichgesinnte auf sie warten. Kinder die sie verstehen, Kinder die ähnliche Schicksale haben wie sie selbst.
Aber auch die Neugier treib sie zu der Villa Monevera. Seltsame Dinge sollen dort in ihr vorgehen. Leute verschwinden. Geister zeigen sich des Nachts. Und die Bilder in diesem Haus sind eigenartig. Sehr eigenartig sogar. Was an den Bildern so seltsam sein soll? Nun, sie sind wie Portale, die in eine andere Welt führen. Genau in die Umgebung, die auf den einzelnen Bildern abgebildet sind. Noch dazu spielen die Kinder eine wichtge Rolle für diese Bilder und deren Orte, die sich in ihnen verbergen. Alle Kunstwerke sind grau. Trostlos. Einfach deprimierend anzusehen. Jedes Mädchen und jeder Junge macht es sich zur Aufgabe diese Bilder von jenem Anblick zu befreien.

Alle Kinder, die die Villa bewohnen sind sich einig: Alle Räume des Anwesens, seien sie noch so versteckt in den verwinkelsten Fluren, müssen von ihrem Fluch befreit werden. Zusammenhalt, ist das Wort was sie weiter bringen wird.
Das Geheimnis dieser Bilder wird jedoch nicht nach außen getragen, denn wenn jemand anderes außerhalb der alten Gemäuer davon wüsste, könnte man sich die verschwundenen Leute erklären und die Villa würde dann wohl möglich abgerissen werden.
Deshalb wissen dies nur die Mädchen und Jungen, die die Villa Monevera ihr Zuhause nennen.
SHORT FACTS


xx Real Life mit Fantasy ab 14 mit Plots und eventueller Szenentrennung.
xx Wir spielen im Jahre 2011 in einer Villa in Vogar. Einer kleinen Stadt in Island.
xx Alleine haben hier Kinder ihren Platz gefunden, nachdem sie von zu Hause abgehauen sind. Doch diese Villa ist nicht, wie sie scheint.
xx Es können Kinder im Alter von 8 bis 16 Jahren gespielt werden.
xx Erwachsene sind nicht erlaubt. Die Kinder sind entweder Waisen, Ausreißer oder von zu Hause verstoßen.
xx Wir tauchen in Bildwelten ab, in denen die Spielleitung Tipps zur Lösung der Rätsel verschickt.
LINKS

FORUM STORY REGELN GESCHICHTE GESUCHE



Nach oben Nach unten
 
Colorful Imagery
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Ciclul ::  :: Göttliche Partner :: Göttliche Partner-
Gehe zu:  


Liste der Forumieren-Funktionen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Blogieren.com